Hunderassen > Neufundländer

Neufundländer

Neufundländer - bild
Neufundländer - bild
Neufundländer Welpen
Neufundländer Welpen
Rasse Neufundländer
Andere Namen Newf, Newfie, The Gentle Giant, Newfoundland, ein Neufi
Ursprung Kanada
Größe Riesenhunderassen
Gruppe Gebrauchshunde, Beste Wachhundrassen
Lebenserwartung 8 - 10 Jahre
Temperament / Aktivität Sanft, Erziehbar, Süße Temperierte
Widerristhöhe Rüde: 69–75 cm Hündin: 63–69 cm
Gewicht Rüde: 60–72 kg Hündin: 45–55 kg
Hunde Fellfarben Schwarz, Schwarz und Weiß, Grau, Braun, schwarzweiß.
Welpen Preis 810 - 1620 EUR
Hypoallergene nein
Bewerten Sie diese Rasse Bewertungen: 28

Rassen-Eigenschaften

Anpassungsfähigkeit
Rundherum Freundlich
Gesundheitspflege
Trainierbarkeit
Bewegungsbedürfnisse

Neufundländer sind ausgesprochene Gemütshunde, sie lieben es, auf einem Platz in ihrem Revier zu „thronen" und das Geschehen in Haus und Hof zu beobachten. Selten einmal wird man einen hektischen oder nervösen Neufi erleben, diese Wesenszüge sind den sanften Kolossen (zum Glück) fremd. 
Ihre Haltung bereitet auch in der Regel nicht wegen ihres Wesens, das sehr freundlich und unkompliziert ist, Probleme, sondern wegen ihrer enor­men Größe und ihres Gewichtes. Wer sich unüberlegt einen der knuffigen Welpen zulegt, wird unter Umständen schnell realisieren, dass dieser Hund doch nicht so recht in sein Umfeld passt. Leider landeten schon spontan angeschaffte Neufundländer im Tierheim, da sie ihren Besitzern regelrecht über den Kopf gewachsen waren. Und dies bezieht sich nur auf die körperlichen Ausmaße, denn ihr Charakter gehört mit zu den menschenfreundlichsten im Hundereich. Auch mit Artgenossen und anderen Tieren verstehen sie sich normalerweise sehr gut. Ein größeres Anwesen oder zumindest ein gut zugänglicher Garten sind also Mindestvoraussetzungen zur Haltung eines Neufis. 
Wenn Sie ihm dann noch die Möglichkeit zum Schwimmen, vielleicht sogar zur Wasserarbeit (wird über die entsprechenden Rasseklubs organisiert) bieten können, ist er ganz in seinem Element. 
Allzu penibel sollten Sie nicht sein, ein Neufundländer kann eine Menge Schmutz ins Haus schleppen, viele Hunde sabbern und während des Haarwechsels fällt einiges an Pflegeaufwand an. Außerdem entwickeln viele Neufundländer im Erwachsenenalter einen mehr oder weniger intensiven Eigengeruch, der empfindliche Nasen abschrecken könnte. Er ist der richtige Hund für freundliche, gemütliche Menschen mit viel Platz, einem großen Auto und einem Herz für „bärige" Hunde. 
Gesundheitliche Schwachstellen sind ihr Herz, die Hüftgelenke und die Haut. Viele Neufundländer sind sehr hitzeempfindlich, sie sollten vor allem im Sommer immer ein schattiges, kühles Plätzchen haben! Vermeiden Sie jegliches Übergewicht bei Ihrem Hund. Manche Neufis sind narkoseempfindlich; fragen Sie Ihren Tierarzt, ob er Erfahrung mit dieser Rasse hat.  

Höhepunkte

  • Wenn er ausgewachsen ist, ist der Neufundländer ein großer Hund. Obwohl er locker ist, ist er kein Hund für eine Wohnung mit nur einem Schlafzimmer und fühlt sich sicherlich in einem zu Hause mit mehr Platz wohler.
  • Er hat eine hohe Arbeitsmoral, benötigt Auslauf und mentale Stimulation. Anlaufendes Training und Hundesport sind großartige Ventile für seine Arbeitsfähigkeiten.
  • Wenn Sie Hundesabber nicht ausstehen können, dann ist der Neufundländer keine geeignete Rasse für Sie. Diese Rasse sabbert viel. Sehr viel.
  • Um das dicke Fell des Neufundländers gut aussehen zu lassen benötigt es regelmäßige Pflege. Sie können sich selbst darum kümmern, was sehr zeitaufwendig ist, oder Sie buchen einen professionellen Hundefriseur, was teuer werden kann.
  • Der Neufundländer fühlt sich in einem kühlen Klima am wohlsten, auch wenn er sich wärmeren Klimas anpassen kann. Um ihn vor einem Hitzeschlag zu bewahren, halten Sie ihn bei großer Hitze nahe der Klimaanlage oder bei einem Ventilator.
  • Um einen gesunden Hund zu bekommen, kaufen Sie niemals einen Hund von einem unverantwortlichen Züchter, einem Massenzüchter, oder aus dem Zoogeschäft. Suchen Sie nach einem seriösen Züchter, der seine Zuchthunde testet, um sicherzugehen, dass sie keine genetischen Krankheiten haben, die auf die Welpen übertragen werden könnten und dass sie feste Charaktere haben.

Temperament / Aktivität

Vermutlich brachten europäische Fischer große Hunde zum Schutz der Schiffe und Ladungen mit. Sie halfen beim Einholen der Boote und Fischnetze und retteten Schiffbrüchige. Englische Fischer entdeckten sie auf Neufundland und nahmen sie mit nach Hause. Zunächst die großen weiß-schwarzen Hunde, Landseer genannt, später die kleineren, schwarzen von der südlichen St. Johns Insel. Der bärenhafte, gutmütige Hund löste in der Gunst wohlhabender Briten den Landseer ab. Der auf das Apportieren spezialisierte, wasserfreudige Labrador Retriever ist eine Fortzüchtung der ersten schwarzen Neufundlandhunde. Wasserpassion und angeborene Bringfreude machen den Neufundländer zum geborenen Wasserrettungshund. 
Berühmtester Nutznießer war wohl Napoleon, den der legendäre Boatswain rettete. An der französischen Atlantikküste bildet die Küstenwacht leichte, wendige Neufundländer zu Wasserrettungshunden aus. Der ruhige, liebenswürdige Haus- und Familienhund stellt wenig Ansprüche. Seine Kinderliebe ist sprichwörtlich, er passt sich gut an, fordert keine langen Spaziergänge, sofern ein ausreichender Garten zur Verfügung steht, lernt leicht die notwendigsten Umgangsregeln, bellt wenig, besitzt keine Schärfe, aber seine dunkle, mächtige Erscheinung wirkt abschreckend. Ein Neufundländer braucht Platz, hält sich gerne im Freien auf und ist nur als vollwertiges Familienmitglied glücklich. Die Pflege des dichten, mit viel Unterwolle durchsetzten Fells ist relativ aufwendig.

Neufundländer - empfohlene Hundenamen

Männliche Hundenamen Weibliche Hundenamen
01 . GeorgAmelia
02 . AsbaronBajonka
03 . CenusApprentice
04 . JenosKeks
05 . BascoNura
06 . HensonPasoa
07 . EirosLuder
08 . JitterbugJankara
09 . BeliKatka
10 . BrankoNibbles

Hunde Leckerbissen

FCI-Nr.: 50/2.2  
Monatliche Futterkosten: ca. 60 € 
Lebenserwartung: ca. 10 Jahre 
Welpenpreis: 950-1200 € 
Zuchtclubs im VDH: Deutscher Neufundländer-Klub (DNK), Verein von Neufundländer-Freunden und -Züchtern in Deutschland (VND). 

Hunderasse über 70 cm. 

Weitere Informationen

©DeHunderassen.de 2017 Alle Rechte vorbehalten