Hunderassen > Bloodhound

Bloodhound

Bloodhound - bild
Bloodhound - bild
Bloodhound Welpen
Bloodhound Welpen
Rasse Bloodhound
Andere Namen Chien de Saint-Hubert, St. Hubert Hound, Sleuth hound, Bluthund, Chien de St. Hubert
Ursprung Belgien, Schottland
Größe Große Hunderassen
Gruppe Schäferhundrassen
Lebenserwartung 10 - 12  Jahre
Temperament / Aktivität Stur, Anhänglich, Sanft, auch Temperierte
Widerristhöhe Hündin: 58–64 cm Rüde: 64–69 cm
Gewicht Hündin: 36.3–46 kg Rüde: 40–49.9 kg
Hunde Fellfarben Rote, Schwarz und Bräune, Leber und hellbraun, rostbraun oder schwarz/ rostbraun
Welpen Preis 690 - 970 EUR
Hypoallergene nein
Bewerten Sie diese Rasse Bewertungen: 25

Rassen-Eigenschaften

Anpassungsfähigkeit
Rundherum Freundlich
Gesundheitspflege
Trainierbarkeit
Bewegungsbedürfnisse

Uralte Brackenrasse aus den Ardennen, deren Name nichts mit Blut zu tun hat, sondern „reinblütig" bedeutet. Er besitzt eine sprichwörtlich hervorragende Nase. Der schwere, langsame Hund mit majestätischem Gangwerk ist sanftmütig, zu Fremden zurückhaltend und ein wenig stur. Leider verlangt der Standard herabhängende Augenlider und ausgeprägte Gesichtshautfalten, weshalb er zu Augenentzündungen neigt. Auch Chien de St. Hubert, Bloodhound.

Höhepunkte

  • Dies ist eine sehr aktive Rasse und sicher nicht der faule Hund, den Sie von The Beverly Hillbillies kennen. Bluthunde sind Arbeitshunde und brauchen lange tägliche Spaziergänge oder Läufe.
  • Bluthunde sind nicht für die Wohnung geeignet. Am besten passen sie in ein Heim mit einem großen umzäunten Garten.
  • Bluthunde sind Rudeltiere und genießen die Gesellschaft anderer Hunde. In der Not reicht auch eine Katze aus.
  • Bluthunde sabbern und haaren. Halten Sie Feuchttücher oder Gästehandtücher im ganzen Haus bereit und bürsten Sie sie wöchentlich, oder wenn nötig auch öfter.
  • Bluthunde sind sehr kinderlieb und gehen äußerst tolerant mit ihnen um. Bringen Sie dem Kind den richtigen Umgang mit dem Bluthund bei und beaufsichtigen Sie ihr Spiel. Bluthunde könnten für Kleinkinder zu groß sein; sie können sie mit einem einzigen Schwanzschlag umrempeln.
  • Bluthunde brauchen einen umzäunten Garten. Dies ist keine Option, sondern eine Notwendigkeit. Wenn sie etwas interessantes riechen, werden sie dem mit geneigtem Kopf, der Nase auf dem Boden und die Augen von ihren wundervollen Ohren bedeckt folgen, ohne auf den Verkehr oder andere Gefahren zu achten.
  • Aus demselben Grund aus dem Sie einen umzäunten Garten benötigen, müssen Sie den Bluthund auch stets an der Leine führen.
  • Bekannt für ihre Sturheit, benötigen Bluthunde einen strengen, liebevollen und konsistenten Besitzer. Ein misshandelter Bluthund, oder einer der sich schlecht behandelt fühlt, wird schmollen und sich verstecken. Bluthunde reagieren gut auf positives Bestätigungstraining.
  • Bluthunde neigen zu wiederkehrenden Ohreninfektionen. Untersuchen Sie ihre Ohren regelmäßig und reinigen Sie diese auch.
  • Bluthunde kauen und schlucken die unmöglichsten Dinge, angefangen bei Steinen und Pflanzen bis hin zu Batterien und Fernbedienungen.
  • Wenn sie nicht gerade einer Spur folgen, sind Bluthunde am liebsen drinnen bei ihrer Familie.
  • Um einen gesunden Hund zu bekommen, kaufen Sie niemals einen Hund von einem unverantwortlichen Züchter, einem Massenzüchter, oder aus dem Zoogeschäft. Suchen Sie nach einem seriösen Züchter, der seine Zuchthunde testet, um sicherzugehen, dass sie keine genetischen Krankheiten haben, die auf die Welpen übertragen werden könnten und dass sie feste Charaktere haben.

Bloodhound - empfohlene Hundenamen

Männliche Hundenamen Weibliche Hundenamen
01 . HardKianga
02 . AgiChipsie
03 . DotsBabyface
04 . EtaxOdine
05 . JovanCorazon
06 . GenisAtani
07 . BronkoBaghima
08 . GrouchoEvita
09 . Kai-UweJaskas
10 . EykCandina

Hunde Leckerbissen

FCI Nr. 84. 

Hunderasse 60-69 cm. 

Weitere Informationen

©DeHunderassen.de 2017 Alle Rechte vorbehalten