Hunderassen A-Z mit bild abcdefghijklmnoprstvwxyz
Hunderassen > Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier

Yorkshire Terrier Bild - bild
Yorkshire Terrier - bild
Yorkshire Terrier Welpen
Yorkshire Terrier Welpen
Rasse Yorkshire Terrier
Andere Namen Yorkie
Ursprung Vereinigtes Königreich, Großbritannien
Größe Kleine Hunderassen und Sehr kleine Hunderassen
Gruppe Haus lebenden Hunde, Kleine Hunderassen
Lebenserwartung 12-16 Jahre
Temperament / Aktivität Intelligent, Unabhängig, Mutig, Zuversichtlich, Kühn
Widerristhöhe 19 - 23 cm
Gewicht 1.59 - 3.2 kg (nicht unter 2 kg.)
Hunde Fellfarben Schwarz und Bräune, Blau und TAN, Schwarz und Gold, Blau und Gold
Welpen Preis 410 - 1500 EUR
Hypoallergene ja
Bewerten Sie diese Rasse Bewertungen: 35

Rassen-Eigenschaften

Anpassungsfähigkeit
Rundherum Freundlich
Gesundheitspflege
Trainierbarkeit
Bewegungsbedürfnisse

Dem Yorkie sieht man seine Herkunft als Mäuse- und Rattenfänger nicht mehr an: Heute ist er weltweit verbreitet als Begleiter eleganter Herr­schaften - selten fehlt das obligatorische, neckische Schleifchen auf seinem Kopf. Das glänzende, bodenlange Fell bedarf sorgfältiger Pflege. So mancher Ausstellungshund fristet sein Leben im Käfig. Meist ist sein Haar auf Lockenwickler aufgedreht, um Haarbruch und Verfilzungen zu vermeiden. 
Dabei steckt in vielen Yorkies noch ein echter Terrier: Sie sind neugierig, vorwitzig und halten sich oft für stärker, als sie tatsächlich sind! Versuchen Sie, den kleinen Kerl nicht zu sehr zu verwöhnen, auch wenn er wie alle Zwergrassen unseren Beschützerinstinkt aufs Trefflichste anspricht. Yorkies neigen als Terrier nämlich zum Größenwahn und das kann sie leicht in brenzlige Situationen bringen. 
Scheuen Sie sich nicht, Ihrem Yorkie einen Kurzhaarschnitt verpassen zu lassen, um ihm etwas mehr Bewegungsfreiheit zu geben, denn auch er möchte auf Spaziergängen gerne im tiefen Gras oder im Laub schnüffeln. Lassen Sie ihm sein langes Haarkleid, so machen Sie sich auf eine äußerst zeitintensive Haarpflege gefasst, ohne die der Hund unweigerlich innerhalb kürzester Zeit total verfilzt. 
Meiden Sie Zuchten, die mit Mini-Yorkies werben! Gerade die winzigen Exemplare können gesundheitlich anfällig sein. Auch sind Verletzungsrisiken hier viel höher als bei den etwas größeren! Je kleiner der Hund, desto stärker ist meist auch der Zahnstein und die Neigung zu Zahnausfall! Auch Kniescheibenluxationen und Luftröhrenkollaps kommen bei Zwerghunden häufiger vor. Dies gilt übrigens nicht nur für den Yorkshire Terrier, sondern auch für die meisten anderen Zwerghunderassen.   

Höhepunkte

  • Es ist bekannt, dass Yorkshire Terrier nur schwer stubenrein zu bekommen sind. Das Hundeboxtraining wird empfohlen.
  • Yorkshire Terrier mögen die Kälte nicht und neigen zu Schüttelfrost besonders, wenn sie feucht, oder in feuchten Gegenden, sind.
  • Aufgrund ihrer geringen Größe, delikaten Struktur und Terrier-Persönlichkeit, sind sie für Haushalte mit Kleinkindern nicht geeignet.
  • Einige Yorkshire Terrier „kläffen“ und bellen bei jedem Ton, den sie hören. Frühes und kontinuierliches Training kann hilfreich sein. Falls Sie sich nicht dazu in der Lage sehen dieses Training durchzuführen, konsultieren sie einen professionellen Hundetrainer.
  • Yorkshire Terrier können empfindliche Verdauungssysteme haben und beim Essen wählerisch sein. Essprobleme können dann vorkommen, wenn Ihr Yorkie Zahn- oder Zahnfleischprobleme hat. Zeigt ihr Yorkie Missbehagen beim Essen oder danach, stellen sie ihn dem Tierarzt zur Untersuchung vor.
  • Yorkshire Terrier halten sich für große Hunde und werden stets den Kampf mit einem großen Hund suchen, insofern man es ihnen erlaubt. Halten Sie Ihren Yorkie unter Kontrolle. Besser noch, beginnen Sie frühzeitig Ihren Yorkie zu sozialisieren, indem Sie mit ihm zur Hundeschule gehen.
  • Yorkies neigen dazu ihre Welpenzähne zu behalten, besonders die Fangzähne. Untersuchen Sie seine Zähne des Öfteren, wenn Ihr Welpe etwa fünf Monate alt ist. Sollten Sie bemerken, dass ein zweiter Zahn versucht durchzuwachsen, aber der Milchzahn noch im Maul ist, bringen Sie ihn zu Ihrem Tierarzt. Festsitzende Milchzähne können dazu führen, dass die zweiten Zähne schief wachsen, was später zu Zahnverlust führen kann.
  • Um einen gesunden Hund zu bekommen, kaufen Sie niemals von einem unverantwortlichen Züchter, einem Massenzüchter, oder einem Zoogeschäft. Suchen Sie nach einem seriösen Züchter, der seine Zuchthunde testet, um sicherzugehen, dass sie keine genetischen Krankheiten haben, die auf die Welpen übertragen werden könnten und dass sie feste Charaktere haben.

Temperament / Aktivität

Der Yorkshire Terrier ist eine Züchterkreation aus Yorkshire. Ausgangsrasse war der inzwischen ausgestorbene Clydesdale Terrier, der dem Skye Terrier sehr ähnlich, aber kleiner war. Zur Verbesserung der Farbe wurde die blaue Variante des alten Black and Tan Terriers eingekreuzt. Skye und Malteser fügten langes, seidiges Haar hinzu, auch der Dandie Dinmont dürfte mit von der Partie gewesen sein. Die ersten typischen Yorkies waren noch keine Zwerge, aber der Trend ging zu immer Heineren Exemplaren. Die Zuchtpraxis, größere Hündinnen mit winzigen Rüden zu verpaaren, führte zu erheblichen Größenunterschieden bei den Nachkommen. Der winzige Schausieger ist noch immer eine hochgepriesene Rarität.
Das lange, manchmal auf dem Boden schleifende Haar des Ausstellungshundes bedarf besonderer Pflege: es wird geölt und zum Schutz beim Toben und Spielen in Seidenpapier gewickelt. Der Yorkie ist eine Frohnatur, noch immer Terrier mit Leib und Seele, von erstaunlicher Klugheit, Anpassungsfähigkeit und fröhlicher Zärtlichkeit. Ein idealer Kamerad für kleinsten Wohnraum in der Stadt, der gern viel spazieren geht. Beim Welpenkauf sollte man Hunde aus Schaufenstern und Käfigzuchten meiden. Der Biewer-Yorkie ä la Pom-Pon ist nicht FCI-anerkannt. 1982 fiel erstmals bei Züchter Biewer ein weißgefleckter Welpe. Diese hübschen „fehlfarbenen" Hündchen wurden jedoch weitergezüchtet. Sog. MiniYorkies gibt es nicht, der Begriff wurde von unseriösen Vermehrern zwecks Verkaufsförderung geprägt. 

Yorkshire Terrier - empfohlene Hundenamen

Männliche Hundenamen Weibliche Hundenamen
01 . Darcey Azzura
02 . Hasko Candy
03 . Flegel Elka
04 . Grimo Bramany
05 . Archibald Gabi
06 . Divo Biala
07 . Digger Linette
08 . Babar Mylady
09 . Age Aira
10 . Jausi Millie

Hunde Leckerbissen

FCI-Nr.: 86/3.4  
Monatliche Futterkosten: ca. 20 € 
Lebenserwartung: ca. 12-15 Jahre. 
Welpenpreis: 500-1500 € 
Zuchtclubs im VDH: Klub für Terrier (KfT),  1. Deutscher Yorkshire-Terrier-Club (1.DYC), Club für Yorkshire-Terrier (CYT).    

​Hunderasse bis 30 cm.  

Weitere Informationen

©DeHunderassen.de 2017 Alle Rechte vorbehalten