Hunderassen > Japanischer Terrier

Japanischer Terrier

Japanischer Terrier - bild
Japanischer Terrier - bild
Japanischer Terrier Welpen
Japanischer Terrier Welpen
Rasse Japanischer Terrier
Andere Namen Nippon Terrier, Nihon Teria, Nihon Terrier, Kobe Terrier, Mikado Terrier, Oyuki (snowy) Terrier, Japanese Terrier
Ursprung Japan
Größe Kleine Hunderassen
Gruppe Terrierrassen
Lebenserwartung
Temperament / Aktivität Schnell, Aktiv, Wachsam, Anhänglich, Fröhlich, Lebendig
Widerristhöhe 30 - 33 cm
Gewicht 4.5 - 6 kg
Hunde Fellfarben Schwarz und Weiß, Drei Farben, lohfarben.
Hypoallergene nein
Bewerten Sie diese Rasse Bewertungen: 19

Um das Jahr 1700 gelangten mit holländischen Seefahrern kleine, windhundartige Hunde nach Japan, wo sie sich in den Städten Kobe und Yokohama mit einheimischen kleinen Hunden kreuzten. Diese Kobe- oder Mikado-Terrier waren als Schoßhunde geschätzt und erinnerten an kleine Foxterrier. Mit der politischen Öffnung kamen mehr fremde Hunde nach Japan. Welche Rassen sich nun einmischten, ist nicht bekannt, lediglich ein Mischling zwischen English Toy Terrier und Toy Bullterrier ist um 1916 dokumentiert. Mit ihm und einer Kobe-Hündin wurde die Rasse aufgebaut und 1932 anerkannt. Der Nihon Teria ist ein sauberer, fast geruchloser, pflegeleichter, extrem kurzhaariger, ruhiger Hund, geschaffen für die beengten Wohnverhältnisse in den japanischen Großstädten.

Hunde Fellfarben

Dreifarbig mit chwarzem Kopf; lohfarben und weiß; weiß mit schwarzen Flecken, schwarzen oder lohfarbenen Abzeichen am Körper. 

Japanischer Terrier - empfohlene Hundenamen

Männliche Hundenamen Weibliche Hundenamen
01 . AltinKimba
02 . HarunLaura
03 . BeduineLjuba
04 . JohannEngie
05 . FlowiGiorgia
06 . CaminoFelicitas
07 . AkitaCreola
08 . EldoradoBetuna
09 . DymonIsleen
10 . CromwellEna

Hunde Leckerbissen

FCI Nr. 259. 

Hunderasse 30-39 cm.

Weitere Informationen

©DeHunderassen.de 2017 Alle Rechte vorbehalten