Hunderassen > Golden Retriever

Golden Retriever

Golden Retriever - bild
Golden Retriever - bild
Golden Retriever Welpen
Golden Retriever Welpen
Rasse Golden Retriever
Andere Namen Goldie
Ursprung Großbritannien
Größe Große Hunderassen
Gruppe Sportliche Hunderassen
Lebenserwartung 10-13 Jahre
Temperament / Aktivität Intelligent, Gütig, Freundlich, Zuversichtlich, Zuverlässig, Vertrauenswürdig
Widerristhöhe Hündin: 51–56 cm Rüde: 56–61 cm
Gewicht Hündin: 24.8–29.6 kg Rüde: 29.3–35 kg
Hunde Fellfarben Golden, Dunkle Gold, Licht gold, gold oder cremefarben, nie rot
Welpen Preis 810 - 1620 EUR
Hypoallergene nein
Bewerten Sie diese Rasse Bewertungen: 78

Rassen-Eigenschaften

Anpassungsfähigkeit
Rundherum Freundlich
Gesundheitspflege
Trainierbarkeit
Bewegungsbedürfnisse

Der Golden Retriever erlebte in Deutschland in den letzten zehn bis fünfzehn Jahren einen kometenhaften Aufstieg. Das war nicht nur zu seinem Vorteil, denn die seriösen alteingesessenen Züchter der Rasse kamen mit dem Nachschub an Welpen gar nicht nach. Gewerbliche Hundevermehrer traten auf den Plan oder auch einfach gut meinende Leute, die ihre Hündin einfach so mal decken ließen, ohne sich vorher einem Zuchtklub mit seinen relativ strengen Zuchtauswahlkriterien anzuschließen. 
Der Golden Retriever ist nach wie vor ein überwiegend sehr freundlicher, Stress resistenter Hund, der sich hervorragend als Kinderhund eignet. Es treten aber heute vereinzelt aggressive und nervöse Exemplare in Erscheinung. Früher war dies beim Golden undenkbar.  
Auch das Äußere dieser Rasse hat sich verändert: Die Köpfe der modernen Ausstellungshunde sind runder, das Fell viel heller, manche sind fast weiß. Beim Golden Retriever ist es extrem wichtig, einen Welpen aus einer kontrollierten Zucht zu wählen, das heißt, der Züchter sollte einem der beiden für die Rasse zuständigen und dem VDH angeschlossenen Zuchtclub angehören. 
Ein rassetypischer Golden aus guter Zucht ist dann aber auch ein leicht erziehbarer, fröhlicher und unternehmungslustiger Familienhund, mit dem man richtig arbeiten kann und soll: Dummy-Training, Agility, Obedience, Rettungshundeausbildung und so weiter sind hervorragende Möglichkeiten, den Hund auszulasten und auch selber, unter fachkundiger Anleitung, etwas mehr über Hunde und ihr Verhalten zu lernen. 
Wie alle Retriever sind Goldens aus­gesprochene Wasserratten, selbst die kleinste Pfütze wird begeistert durchwatet. Entsprechend unempfindlich sollte die verantwortliche Hausfrau sein, denn die Dreckmenge, die der Hund ins Haus bringt, kann beachtlich sein! 
Gelenksprobleme, vor allem der Hüfte und der Ellbogen können - wie bei allen größeren Hunderassen auftreten. 

Höhepunkte

  • Golden Retriever haaren im Frühling und Herbst ungemein viel. Tägliches Bürsten entfernt einige der losen Haare aus dem Fell, was ihre Kleidung und das Haus vor dem Haarbefall schützt. Allerdings müssen Sie sich an die Hundehaare gewöhnen, wenn Sie mit einem Golden zusammenleben.
  • Golden Retriever sind Familienhunde; sie müssen mit ihrem Menschen“rudel“ im Haus leben und sollten nicht stundenlang alleine im Garten sein müssen.
  • Golden Retriever sind aktive Hunde, die täglich zwischen 40-60 Minuten Auslauf benötigen. Sie blühen beim Gehorsamstraining, in Agility Kursen und bei anderen Hundeaktivitäten auf, womit Sie Ihren Hund gleichzeitig physisch und geistig auslasten können.
  • Auch wenn sie sanft und vertrauenswürdig im Umgang mit Kindern sind darf man nicht außer Acht lassen, dass Golden Retriever ungestüme, große Hunde sind, die versehentlich ein kleines Kind umwerfen können.
  • Goldens lieben es zu essen und werden schnell übergewichtig, wenn sie zuviel Futter bekommen. Schränken Sie Leckerlis ein, rationieren Sie die tägliche Trockenfutterration Ihres Hundes und füttern Sie ihm regelmäßige Mahlzeiten anstatt Futter jederzeit frei zugänglich anzubieten.
  • Da der Golden Retriever eine sehr beliebte Rasse ist, gibt es viele Züchter, denen es wichtiger ist die große Welpen-Nachfrage zu Geld zu machen, anstatt glückliche, gesunde Hunde zu züchten. Um einen gesunden Hund zu bekommen, kaufen Sie niemals von einem unverantwortlichen Züchter, einem Massenzüchter, oder einem Zoogeschäft. Suchen Sie nach einem seriösen Züchter, der seine Zuchthunde testet, um sicherzugehen, dass sie keine genetischen Krankheiten haben, die auf die Welpen übertragen werden könnten und dass sie feste Charaktere haben.

Temperament / Aktivität

Im ausgehenden 19. Jh. züchtete Lord Tweedmouth in Schottland aus einem gelben Labrador Retriever, Irish Setter und dem heute ausgestorbenen Tweed Water Spaniel einen blonden langhaarigen Retriever, der später als Golden Retriever bekannt wurde. Der zuverlässige Apportierhund mit weichem Maul ist heute in erster Linie ein geschätzter Familienhund, der aber auch jagdlich geführt werden kann. Der ruhige, gelassene, trotzdem aufmerksame und nie langweilige Hund ist intelligent und lernfreudig. Außer zur jagdlichen Ausbildung eignet er sich als Blindenfuhrhund, für Gehorsamsausbildungen, Turnierhundsport usw.
Der Golden Retriever ist ein ausgesprochener Kinderfreund, geduldig und niemals aggressiv. Er ist kein Schutzhund, aber im Ernstfall durchaus verteidigungsbereit. Das mittellange, schlichte Haar muss regelmäßig gebürstet werden. Der leicht und mit Liebe zu erziehende Golden Retriever bereitet auch dem unerfahrenen Hundehalter kaum Schwierigkeiten. Da er nicht zu den jagenden Hunden gehört, sondern auf Befehl geschossenes Federwild oder Hase apportiert, neigt er nicht zum Wildern oder Streunen. Ein schöner Sport, speziell für Retriever entwickelt, ist die sog. „Dummyarbeit" das Apportieren von künstlichen „Hasen" Leider hat der Golden sich zum Modehund - mit allen negativen Folgen wie unkontrollierter Massenzucht - entwickelt. Deshalb beim Welpenkauf unbedingt große Sorgfalt walten lassen, um Enttäuschungen bezüglich des erwünschten Charakters und der Gesundheit zu vermeiden. 

Golden Retriever - empfohlene Hundenamen

Männliche Hundenamen Weibliche Hundenamen
01 . IvesIlsa
02 . GuruIsere
03 . BakalHanka
04 . AkronGlanda
05 . BongoJette
06 . CarauJankana
07 . FlockoMieke
08 . ChaymonNancy
09 . AnvicCecil
10 . JoonGlenda

Hunde Leckerbissen

FCI-Nr.: 111/8.1 
Monatliche Futterkosten: ca. 50 € 
Lebenserwartung: ca. 12 Jahre  
Welpenpreis: ca. 900-1000 € 
Zuchtclubs im VDH: Deutscher Retriever Club (DRC) (legt mehr Wert auf Prüfungsergebnisse),Golden Retriever Club (legt mehr Wert auf Ausstellungsergebnisse).

Hunderasse 60-69 cm. 

Weitere Informationen

©DeHunderassen.de 2017 Alle Rechte vorbehalten