Hunderassen > Cane Corso Italiano

Cane Corso Italiano

Cane Corso Italiano - bild
Cane Corso Italiano - bild
Cane Corso Italiano Welpen
Cane Corso Italiano Welpen
Rasse Cane Corso Italiano
Andere Namen Cane Corz
Ursprung Italien
Größe Große Hunderassen
Gruppe Gebrauchshunde
Lebenserwartung 10 - 11  Jahre
Temperament / Aktivität Ruhig, auch Temperierte, Ruhe, Reserviert, Erziehbar, Stabil
Widerristhöhe Hündin: 58–66 cm Rüde: 62–70 cm
Gewicht Hündin: 38–45 kg Rüde: 45–50 kg
Hunde Fellfarben Kitz, Schwarz, Rote, Grau, Schwarz Brindle, Chestnut Brindle
Welpen Preis 1220 - 1620 EUR
Hypoallergene nein
Bewerten Sie diese Rasse Bewertungen: 43

Rassen-Eigenschaften

Anpassungsfähigkeit
Rundherum Freundlich
Gesundheitspflege
Trainierbarkeit
Bewegungsbedürfnisse

Hunde diesen Typs sah ich in Stein gemeißelt auf etruskischen Sarkophagen dicht bei Fuß ihrer Herren und auf griechischen Sarkophagen bei der Jagd. Auf mittelalterlichen Jagdszenen darf er nicht fehlen. Diese uralte Doggenform, der typische Saupacker und Bärenbeißer, hat sich seit der Antike kaum verändert und lebt bis heute als Hofwächter und Jagdgehilfe bei der Wildschweinjagd (Corso) in Mittel- und Süditalien. Aus dem gleichen Stamm hervorgegangen, wurde der Mastino Napoletano jedoch schon vor Jahren für die Rassehundezucht entdeckt und zu einem bedauerlichen Beispiel für das, was Züchter für Schönheitsideale mit einer Rasse anrichten können.
Der unscheinbare Cane Corso wurde erst vor wenigen Jahren wieder entdeckt, noch vorhandene Exemplare registriert und die Zucht mit Sorgfalt aufgebaut. 1996 erfolgte die vorläufige FCI-Anerkennung. Seitdem wurde er über die Grenzen seiner Heimat bekannt. Er ist Fremden gegenüber abweisend, ein unbestechlicher Wächter und Beschützer, seinen Menschen zärtlich zugetan, insbesondere gutmütig und geduldig mit Kindern seiner Familie und bei konsequenter Erziehung gehorsam. Der Cane Corso ist ein beweglicher, agiler, sportlicher Hund. Das kurze Fell ist pflegeleicht. Der Hund auf dem Foto wurde in Italien kupiert. 
Branchiero Siziliano. Cane Corso Italiano ähnlich ist der Viehtreibhund oder „Metzgershund" von Sizilien – Branchiero Siziliano. Die Rasse ist nicht anerkannt und nur noch vereinzelt anzutreffen. 

Höhepunkte

  • Das kurze Fell des Corsos kommt in schwarz, hellen und dunklen Grautönen vor; hellen und dunklen Beigetönen; und rot. Jede dieser Farben kann gescheckt sein: mit unregelmäßigen Strähnen heller und dunkler Farbe.
  • Corsos in solidem Beige und Rot können eine schwarze oder graue Maske haben.
  • Die Ohren des Corsos können gestutzt sein, oder auch nicht.
  • Der Corso ist ein Arbeitshund, der viel mentale und körperliche Stimulation benötigt.
  • Corsos sind keine demonstrativen Hunde, sie „reden“ jedoch gerne mit ihren Menschen und machen „Wau Wau Wau“ Geräusche, grunzen und üben andere Arten der Verbalisierung aus.
  • Der Corso ist kein guter „Ersthund“. Er benötigt viel Sozialisation, Training und Auslauf, um ein guter Begleithund zu sein.

Hunde Fellfarben

Schwarz, schwarzrot, grau, rot, kastanienbraun, falb, blau; einfarbig oder gestromt.

Cane Corso Italiano - empfohlene Hundenamen

Männliche Hundenamen Weibliche Hundenamen
01 . FuchsyMatana
02 . ArikCher
03 . ArakCashira
04 . AhmanoAmiga
05 . DolkyoFranca
06 . BojarIka
07 . GuidoLoki
08 . FondueDina
09 . BubuKucky
10 . BamboloAsti

Hunde Leckerbissen

FCI Nr. 343. 

Hunderasse 60-69 cm. 

Weitere Informationen

©DeHunderassen.de 2017 Alle Rechte vorbehalten