Hunderassen A-Z mit bild abcdefghijklmnoprstvwxyz
Hunderassen > Border Collie

Border Collie

Border Collie Bild - bild
Border Collie - bild
Border Collie Welpen
Border Collie Welpen
Rasse Border Collie
Andere Namen Scotch Sheep Dog, Sheepdog
Ursprung Großbritannien, Schottland
Größe Mittlere Hunderassen
Gruppe Hütehunderassen
Lebenserwartung 12 - 16  Jahre
Temperament / Aktivität Intelligent, Aufmerksam, Energiegeladen, Zäh, Ansprechbar
Widerristhöhe Rüde: 48–56 cm Hündin: 46–53 cm
Gewicht Rüde: 13.6–20.4 kg Hündin: 12.2–19 kg
Hunde Fellfarben Brindle, Schwarz, Rote, Gold, Blau Merle, vielfältig, niemals vorherrschend weiß
Welpen Preis 280 - 870 EUR
Hypoallergene nein
Bewerten Sie diese Rasse Bewertungen: 48

Rassen-Eigenschaften

Anpassungsfähigkeit
Rundherum Freundlich
Gesundheitspflege
Trainierbarkeit
Bewegungsbedürfnisse

So manch typischer Border Collie hat seinen Besitzer schon zur Verzweiflung getrieben. Inspiriert durch den treuen „Timmy" aus der Serie „Fünf Freunde", schafften viele gut meinende Eltern einen Border als Spielkameraden für ihre Kinder an. Als reines Familienmitglied allerdings sind Border Collies schlicht unterfordert.  
Der in hohem Maße lernfähige und unermüdliche Arbeitshund, der zu den besten Hütehundrassen der Welt zählt, braucht unbedingt eine Aufgabe, die er am besten zusammen mit seinem Herrn, meistern kann. Das kann Agility sein, Obedience oder auch Flyball, eine Ausbildung als Rettungshund, als Fährtenhund, das Hüten einer Gänseschar, und und und... der Phantasie seines Besitzers sind hier kaum Grenzen gesetzt und - es ist kaum möglich, einen Border müde zu bekommen! Ein fauler Border Collie hat absoluten Seltenheitswert. 
Einzig als Reitbegleithunde sind sie weniger geeignet als oft angepriesen, denn nicht wenige Borders versuchen, das Pferd zu treiben und riskieren so, ernsthaft verletzt zu werden. Im Zweifelsfall sollten Sie auf einen Border aus einer Arbeitslinie verzichten. Legen Sie unbedingt Wert auf ein ausführliches Gespräch mit dem Züchter über die Anforderungen seiner Rasse! 
Ansonsten ist der Border ein eher pflegeleichter Hund: von angenehmer Mittelgröße, ohne körperliche Übertreibungen, entweder mit schlichtem Lang- oder kurzem Stockhaar. Es gibt ihn in mehreren Farbschlägen. Am häufigsten sind die schwarz-weiß gescheckten. 
Leider, muss man fast sagen, ist dieser Hund so hübsch, kaum ein Außenstehender vermutet hinter der niedlichen Verpackung ein so unermüdliches Powertier; deshalb wird er oft unter falschen Vorstellungen angeschafft. 
Selbst gemütliche Sonntagsspaziergänge mit der ganzen Familie arten für ihn in Arbeit aus. Stets versucht er, Trödler anzutreiben und schreckt dabei selbst vor Kniffen in die Ferse nicht zurück! Typisch sind dabei seine geduckte Körperhaltung und sein fixierender Blick - eine angeborene, keine erlernte Verhaltensweise. 
Ball- , Stöckchen- und Frisbeespiele sind nach seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Hüten für ihn das Höchste. Hier sollte der Besitzer von Anfang an Maß halten, um sich nicht einen regelrecht spielsüchtigen Hund heran zu ziehen. 
Gesundheitlich ist der Border Collie recht robust. Vereinzelt treten erbliche Augenerkrankungen auf. Manche Border Collies sind sehr Lärm empfindlich: lautes Geschrei, Gewitter und auch Sylvesterknailerei kann sie in Panik versetzen. 

Höhepunkte

  • Der Border Collie ist sehr sensibel, oft reagiert er auf das feinste Kommando und scheint die Wünsche seines Besitzers bereits im Voraus zu kennen.
  • Als Workaholic, der bei mentaler und physischer Stimulation aufblüht, braucht der Border Collie eine positive Art seine Energie herauszulassen. Ansonsten wird er seine eigenen Spiele kreieren – und dann kann das Zusammenleben mit ihm zum Problem werden.
  • Der Border Collie wird alles das sich bewegt hüten, einschließlich kleiner Kinder, Autos, Fahrradfahrer, Katzen und Eichhörnchen. Lässt man ihn in der Nachbarschaft herumstreunen kann er zu einem ernsthaften Problem werden; ein sicher umzäunter Garten ist essentiell.
  • Das laute Spiel junger Kinder kann die Hüte-Instinkte des Border Collies wecken und ihn zum Kneifen, Stupsen und Bellen bringen.
  • Um Schüchternheit vorzubeugen, muss der Border Collie gut sozialisiert werden.
  • Der Border Collie wandert normalerweise nicht umher, seine Neugierde und Intelligenz macht aus ihm allerdings manchmal einen Ausreißer.
  • Um einen gesunden Hund zu bekommen, kaufen Sie niemals einen Hund von einem unverantwortlichen Züchter, einem Massenzüchter, oder aus dem Zoogeschäft. Suchen Sie nach einem seriösen Züchter, der seine Zuchthunde testet, um sicherzugehen, dass sie keine genetischen Krankheiten haben, die auf die Welpen übertragen werden könnten und dass sie feste Charaktere haben.

Temperament / Aktivität

Seine Heimat ist die Grenzregion zwischen England und Schottland, die „Borders" Seine Arbeitsweise in der geduckten Haltung, die Schafe mit den Augen fixierend und dirigierend, ist einmalig und erinnert stark an das Jagdverhalten der Wölfe. Der Schritt vom Hütehund zum Schafkiller ist deshalb auch nicht weit, sodass die Hunde in den Schafzuchtgebieten streng unter Kontrolle gehalten werden. Der Border Collie arbeitet mit dem Kommando des Schäfers auf Pfiff oder Ruf über kilometerweite Entfernungen ebenso gut wie am Pferch oder in der Koppel, wo selbstständiges Handeln des Hundes gefragt ist, wenn der Schäfer mit den Schafen beschäftigt ist. Hüteverhalten, Arbeitstrieb und Unterordnungsbereitschaft sind dem Border Collie angeboren. Er hat viel Temperament, und seine Intelligenz ist sprichwörtlich. Er kennt keinen Müßiggang. Der Border Collie ist trotz seiner Leichtführigkeit und des geringen Pflegeaufwands ein anspruchsvoller Hund, der sich nützlich machen will, sei es bei der Herde, auf dem Bauernhof, als Bergrettungshund, Katastrophenhund, Fährtenhund, beim Turnierhundsport oder Agility. Heute wird er als der Superhund für Agility und Obedience regelrecht zum Sportgerät degradiert. Doch selbst Hochleistungssport ist kein ausreichender Ausgleich. Wer den Arbeitseifer nicht befriedigen kann, findet keine Freude am Border Collie. Umso schlimmer, dass er derzeit schon als Modehund vermarktet wird und viele Welpen in unkundiger Hand zu Problemhunden werden.  

Border Collie - empfohlene Hundenamen

Männliche Hundenamen Weibliche Hundenamen
01 . Havoc Fambey
02 . Goober Kalena
03 . Buckaroo Amira
04 . Anton Ilvie
05 . Bangos Katia
06 . Chio Bona
07 . Johnnyboy Celia
08 . Chibo Asja
09 . Charly Dovey
10 . Ido Elka

Hunde Leckerbissen

FCI-Nr.: 297/1.1   
Monatliche Futterkosten: ca. 35 € 
Lebenserwartung: 12-15 Jahre 
Welpenpreis: 650-900 € 
Zuchtclubs im VDH: Deutscher Club für Britische Hütehunde.  

Hunderasse 50-59 cm. 

Weitere Informationen

©DeHunderassen.de 2017 Alle Rechte vorbehalten